Stellenabbau bei der BBC: «Diesmal trifft es vor allem Manager»

Die BBC, das britische Radio- und Fernsehen, streicht ein weiteres Mal Arbeitsplätze. Es sollen über 1000 Stellen verschwinden, erklärt BBC-Generaldirektor Tony Hall in London. Begründet hat er die Massnahmen mit sinkenden Gebühren-Einnahmen.

Eine Gruppe von BBC-Angestellten betreten den BBC-Firmensitz London.
Bildlegende: In Zukunft betreten weniger Angestellte den BBC-Firmensitz in London. Keystone

Diesmal treffe es vor allem Manager und andere Führungskräfte, sagt Peter Miles, Journalisten und früheren BBC-Mitarbeiter, im Gespräch mit Susanne Schmugge.

Autor/in: Urs Gilgen, Moderation: Susanne Schmugge, Redaktion: Eliane Leiser