Studie: Frühere DDR-Bürger neigen zum Schummeln

Eine deutsch-amerikanische Forschergruppe hat bei einem Experiment herausgefunden: Menschen mit einer Ost-Vergangenheit betrügen beim Würfelspiel um Geld häufiger als Westdeutsche. Welche Schlüsse muss man daraus ziehen? Der Ökonom Lars Hornuf, Mitautor der Studie, erklärt.

Ältere ehemalige DDR-Bürgerinnen und Bürger schummeln angeblich besonders häufig.
Bildlegende: Ältere ehemalige DDR-Bürgerinnen und Bürger schummeln angeblich besonders häufig. Keystone

Autor/in: Samuel Burri, Redaktion: Susanne Schmugge