Südsudan: Kampf Öl und Macht und ethnische Zugehörigkeit

Bei Zusammenstössen zwischen Fraktionen der südsudanesischen Armee wurden laut Uno hunderte Menschen getötet. Die Unruhen brachen aus, nachdem Präsident Kiir seinem früheren Vize Machar vorgeworfen hatte, gegen ihn geputscht zu haben. Der Journalist Markus Häfliger sagt, wie wahrscheinlich das sei.

Ein Bild aus besseren Zeiten: Präsident Kiir (re) und sein damaliger Vize Machar (li) 2010.
Bildlegende: Ein Bild aus besseren Zeiten: Präsident Kiir (re) und sein damaliger Vize Machar (li) 2010. Keystone

Autor/in: Anna Lemmenmeier, Redaktion: Susanne Schmugge