Syrien-Gespräche: «Der Rücktritt ist eine Chance für den Frieden»

Mohammed Allush ist der höchste Vertreter der syrischen Opposition in den Friedensverhandlungen. Oder eher: Er war es. Allush tritt zurück, um gegen die Erfolglosigkeit der Gespräche zu protestieren. Nahost-Experte Björn Blaschke sagt: Dieser Rücktritt könnte den Gesprächen eher nutzen als schaden.

Der Krieg geht weiter: Ein Mann trägt ein kleines Mädchen durch die Trümmer von Aleppo (21. April 2014).
Bildlegende: Der Krieg geht weiter: Ein Mann trägt ein kleines Mädchen durch die Trümmer von Aleppo (21. April 2014). Keystone

Björn Blaschke lebt und arbeitet als ARD-Nahostkorrespondent in Kairo.

Moderation: Tina Herren, Redaktion: Melanie Pfändler