Syriens Vize glaubt nicht mehr an einen Sieg der Regierung

Die Schlinge um das Assad-Regime zieht sich immer mehr zu. Vizepräsident Faruk al-Scharaa glaubt offenbar nicht mehr an einen militärischen Sieg der Regierung. nun streckt er der Opposition seine Hand aus.

Die Schlinge um Assads Regierung scheint sich zuzuziehen
Bildlegende: Die Schlinge um Assads Regierung scheint sich zuzuziehen Reuters

Im Rahmen einer sogenannten «historischen Regelung» schlägt al-Scharaa die Schaffung einer Regierung der nationalen Einheit vor. Die Syrien-Kennerin Kristin Helberg geht davon aus, dass der Vizepräsident auch im Namen von Präsident Baschar al-Assad spricht.

Autor/in: Barbara Büttner