Thailand: Shinawats Rücktritt ist Protestierenden nicht genug

Unter Tränen hat die thailändische Regierungschefin Yingluck Shinawat ihren Rücktritt bekannt gegeben und Neuwahlen am 2. Februar angekündigt. Der thailändische König Bhumipol hat das entsprechende Dokument unterzeichnet.

Thailands Ministerpräsidentin Yingluck Shinawat
Bildlegende: Thailands Ministerpräsidentin Yingluck Shinawat Keystone

Sven Trakulhun ist Professor für neuere Geschichte Asiens an der Universität Zürich. Im Gespräch auf SRF 4 News erklärt er, was die Demonstranten genau fordern.

Autor/in: Iwan Santoro, Redaktion: Lorenzo Bonati