Türkei und Russland: «Der Rubel soll rollen»

Der russische Präsident Putin kommt zu einem Arbeitsbesuch in die Türkei. Dabei stehen die wirtschaftlichen Beziehungen im Vordergrund, es sollen auch Abkommen unterzeichnet werden. Putin hatte die Kooperation mit der Türkei kürzlich als «strategisch» bezeichnet.

Aufnahme von Putin und Erdogan bei einem Treffen in Istanbul vor zwei Jahren.
Bildlegende: Putin und Erdogan bei einem Treffen in Istanbul vor zwei Jahren. Keystone

Dieser freundliche Ton erstaunt, haben die beiden Länder doch bei mehreren Konflikten politisch unterschiedliche Positionen, so etwa in Syrien, bei der Krim-Halbinsel oder im Südkaukasus. Ist die wirtschaftliche Zusammenarbeit also so wichtig, dass sie die politischen Differenzen überdeckt? Antworten von Thomas Seibert, Journalist in Istanbul.

Autor/in: Barbara Peter