Tunesien: «Alle fragen sich, was jetzt passiert»

Nach der Ermordung eines Oppositionspolitikers und heftigen Demonstrationen erlebt Tunesien turbulente Tage. Unterdessen hat sich die Partei von Staatspräsident Moncef Marzouki aus der Regierung zurückgezogen

Demonstrationen in der tunesischen Hauptstadt Tunis.
Bildlegende: Demonstrationen in der tunesischen Hauptstadt Tunis. Keystone

Im Gespräch erklärt ARD-Korrespondent Marc Dugge in Tunis, was hinter dem Rückzug von Marzoukis Partei steckt und wie die Stimmung im Moment in Tunesien ist.

Autor/in: Andreas Lüthi, Redaktion: Philippe Chappuis