Tunesien zwei Jahre nach Ben Ali

Heute vor zwei Jahren flüchtete der tunesische Machthaber Ben Ali aus seiner Heimat nach Saudi-Arabien. Die Menschen auf der Strasse hatten das autoritäre Regime in die Knie gezwungen. Darauf sind sie heute noch stolz, doch die Hoffnungen auf mehr Demokratie sind inzwischen verflogen.

Beiträge

  • «Das Volk feiert getrennt»

    Das tunesische Volk ist am heutigen Jahrestag tief gespalten. Darüber kann auch der offizielle Festakt in der verfassungsgebenden Versammlung nicht hinwegtäuschen. „Tunesien feiert getrennt nach politischer Ausrichtung, meint SRF-Maghreb-Korrespondent Beat Stauffer.

    Barbara Büttner

  • «Die Stimmung ist deprimiert»

    Die Hoffnungen der Menschen nach dem Umsturz waren gross. Doch in der Zwischenzeit herrsche eine deprimierte Stimmung, sagt Saidia Keller-Messahli, Präsidentin des Forums für einen fortschrittlichen Islam.

    Christian Weisflog

  • Wann erhält Tunesien das Geld aus der Schweiz zurück?

    Als Folge des Umbruchs in Tunesien und Ägypten liess der Bundesrat fast eine Milliarde Franken auf Schweizer Konten sperren. Es waren gestohlene Gelder, sogenannte Potentatengelder. Doch die Rückgabe dieser Gelder gestaltet sich alles andere als einfach.

    Sie liegen immer noch auf Konten in der Schweiz.

    Valentin Zellweger ist Chef der Direktion Völkerrecht im Aussendepartement. Er erklärt im Gespräch, wann Tunesien das Geld zurückerhält und welche Hürden zu nehmen sind.

    Washington, Oliver

Redaktion: Christian Weisflog