Überfordern zwei Fremdsprachen die Primarschüler?

Englisch statt Französisch: In mehreren Deutschschweizer Kantonen verlangen Vorstösse, dass in der Primarschule nur noch eine Fremdsprache unterrichtet wird. Heute lernen viele Primarschüler als erstes Englisch. Das schürt Ängste in der Romandie. Der Disput ist am Freitag Thema im Ständerat.

SVP-Nationalrat Peter Keller (rechts) und SP-Nationalrat Jean-François Steiert
Bildlegende: SVP-Nationalrat Peter Keller (rechts) und SP-Nationalrat Jean-François Steiert

Jean-François Steiert ist SP-Nationalrat aus dem zweisprachigen Kanton Freiburg - und bei der Waadtländer Erziehungsdirektion tätig. Für ihn gehört Französisch in die Primarschule. Peter Keller ist SVP-Nationalrat aus dem Kanton Nidwalden und hat früher als Lehrer unterrichtet. Er befürchtet, dass zwei Fremdsprachen die Primarschüler überfordern.

Moderation: Lukas Mäder