Umstrittene Arbeitsbedingungen auf den WM-Baustellen in Katar

Bereits sollen Dutzende Arbeiter auf den WM-Baustellen im  Golfstaat ums Leben gekommen sein. Der Gewerkschaftsbund fordert nun den Schweizerischen Fussballverband SFV auf, sich bei der FIFA einzusetzen, dass Katar die WM entzogen wird. Marco von Ah, Sprecher des SFV, nimmt Stellung.

Beiträge

  • «Wenn kein Wasser da ist, überstehen viele den Tag nicht»

    Verschiedene Organisationen weisen bereits seit geraumer Zeit darauf hin, dass auf den vielen Baustellen in Katar menschenunwürdige und lebensgefährliche Zustände herrschen.

    Die Journalistin Stephanie Dötzer hat während Jahren in Katars Hauptstadt Doha gearbeitet, unter anderem für den arabischen Fernsehsender Al Dschasira. Im Gespräch schildert sie die Zustände auf den Baustellen im reichen Golfstaat.

    Urs Gilgen

Autor/in: Reto Held, Redaktion: Iwan Santoro