Ungarn schliesst letzte Lücke im Grenzzaun

Ungarn schottet sich in der Flüchtlingskrise ab. Die ungarischen Behörden haben in Röszke an der Grenze zu Serbien die letzte Lücke im grossen Grenzzaun geschlossen und die Flüchtlinge abtransportiert.

Beiträge

  • «Die Menschen kommen trotzdem»

    Marcel Anderwert, Reporter für die Tagesschau von SRF, über die Schliessung des Grenzzauns und die aktuelle Situation in Röszke an der serbisch-ungarischen Grenze.

    Philippe Chappuis

  • «Die Lage ändert sich hier fast stündlich»

    Fred Lauener vom Hilfswerk Caritas ist in der Ortschaft Röszke an der serbisch-ungarischen Grenze und klärt die Bedürfnisse ab. Die Hilfsorganisationen müssten in der aktuellen Situation sehr flexibel agieren, sagt er.

    Susanne Schmugge

Redaktion: Andreas Lüthi