Unterschiedliche politische Aussagen zu Schwarzgeld in Spanien

Spaniens Regierungschef Mariano Rajoy steht unter Beschuss: Jahrelang sollen er und andere Parteikollegen Schwarzgeld erhalten haben. Rajoy hat die Vorwürfe als diffamierende Kampagne abgetan. Die Opposition verlangte bereits seinen Rücktritt.

«Rajoy, Dieb» sprayt ein Demonstrant in Spanien
Bildlegende: «Rajoy, Dieb» sprayt ein Demonstrant in Spanien Keystone

Die spanische Justiz untersucht den Fall: Am Mittwoch wurden erstmals Politiker und Partei-Funktionäre befragt, darunter auch der ehemalige Schatzmeister der Partei, der die Schwarzgeld-Zahlungen überwacht haben soll. Dazu Leo Wieland, Korrespondent der Frankfurter Allgemeinen Zeitung in Madrid.


Autor/in: Rino Curti, Redaktion: Barbara Peter