Urteil gegen Gezi-Demonstranten: «Einschüchterung ist der Zweck»

In der Türkei werden über 5000 Personen strafrechtlich verfolgt. Sie gingen vor einem Jahr bei den Gezi-Protesten gegen die türkische Regierung auf die Strasse. Am Donnerstag wird im Prozess gegen fünf Angeklagte das Urteil erwartet.

Ein Demonstrant stellt sich in der Türkei bei Protesten einem Wasserwerfer in den Weg.
Bildlegende: Türkische Demonstranten und die Polizei liefern sich am ersten Jahrestag der Gezi-Proteste eine Strassenschlacht. Keystone

Das Verfahren gegen die fünf Angeklagten habe die Merkmale eines Schauprozesses, in dem ein absurd hohes Strafmass gefordert werde. Das sagt die Journalistin Luise Sammann in Istanbul im Gespräch mit SRF 4 News. Das Ziel sei es, damit andere einzuschüchtern. Denn bei den Angeklagten handle es sich um Identifikationsfiguren der Proteste.

Autor/in: Christoph Kellenberger