USA: «Ein tiefer Graben in der republikanischen Partei»

Auch wenn erste Gespräche mit den Republikanern stattfinden, ist Barack Obamas Regierung noch immer mehr oder weniger handlungsunfähig. Eine Mehrheit der Amerikaner macht die harte Haltung des rechten Republikaner-Flügels verantwortlich für die Blockade. Was geht vor in der Partei?

Das Capitol in Washington - der Ort, an dem sich Republikaner und Demokraten heftige Diskussionen liefern.
Bildlegende: Das Capitol in Washington - der Ort, an dem sich Republikaner und Demokraten heftige Diskussionen liefern. keystone

Hunderttausende Verwaltungsangstellte sind im Zwangsurlaub. Grund ist der Streit zwischen Demokraten und Republikanern um das Budget und um die Verschuldungsgrenze. Mittlerweile gibt es erste Annäherungsversuche. Doch die konservativen Ultras bei den Republikanern - die Tea Party Vertreter - stellen sich quer.

Das könne früher oder später zu einem tiefen Graben in der Partei führen, sagt Martin Kilian, Mitarbeiter des Tages-Anzeiger in den USA. Von einer drohenden Spaltung könne man aber nicht sprechen.

Autor/in: Steffen Riedel, Redaktion: Salvador Atasoy