USA: Wie die Waffenlobby in der Politik mitmischt

In den USA wird das Waffenrecht nicht verschärft, auch nach dem Blutbad von Orlando nicht. Im US-Senat sind Gesetze abgeblockt worden: auch zum Beispiel, dass Personen, die auf einer Terrorliste sind, keine Waffen kaufen dürfen.

Zu sehen sind Eindrücke von einer Waffenmesse am Rand des NRA-Jahreskongresses 2016 in Louisville, Kentucky.
Bildlegende: Waffenmesse am Rand des NRA-Jahreskongresses 2016 in Louisville, Kentucky. Reuters

Nach der Debatte klagte die demokratische Senatorin Diane Feinstein, die Macht der Waffenlobby über einige Senatoren sei grenzenlos.

Frage an den USA-Experten Christoph von Marschall vom Berliner Tagesspiegel: Stimmt es, dass die mächtige Waffenlobby, die National Rifle Association NRA, gewisse Senatoren derart fest im Griff habe?

Moderation: Rino Curti, Redaktion: Daniel Eisner