Venezuela: Vereidigung von Chavez soll verschoben werden

In Venezuela wird es immer unwahrscheinlicher, dass Präsident Chavez nächste Woche für eine dritte Amtszeit vereidigt wird.

Sorge um Chavez' Gesundheitszustand
Bildlegende: Sorge um Chavez' Gesundheitszustand Keystone

Sein Stellvertreter Maduro hat erklärt, die Vereidigung könne auch irgendwann später stattfinden. Doch der Zustand des wiedergewählten Präsidenten ist offenbar so kritisch, dass es sehr fraglich ist, ob Chavez überhaupt wieder regieren kann.

Vorgestern hat die Regierugn eingestanden, Chavez leide nach der Krebsoperation an einer schweren Lungenentzündung, er habe akute Atembeschwerden. Die Opposition im Land hatte verschiedentlich mehr Informationen über den Gesundheitszustand des Präsidenten gefordert.

Ist die Opposition mit diesen Auskünften zufrieden? Einschätzungen vom Journalisten Klaus Ehringfeld.

Autor/in: Helen Hürlimann, Redaktion: Barbara Peter