Verhandlungspoker für Syrien: «De Mistura spielt Schlüsselrolle»

In Genf wird die Zukunft Syriens verhandelt. Die Parteien, die seit fünf Jahren gegeneinander Krieg führen, sitzen allerdings nicht miteinander am Tisch. Die Vermittler «pendeln» zwischen den Delegationen.

Älterer Mann spricht in verschiedene Mikrofone.
Bildlegende: Staffan de Mistura, Uno-Sondervermittler für Syrien, spielt bei den Verhandlungen in Genf eine wichtige Rolle. Keystone

Wie solche Verhandlungen funktionieren und wie erfolgversprechend sie sind, beschreibt SRF-Sicherheitsexperte Fredy Gsteiger.

Autor/in: Claudia Weber, Redaktion: Susanne Schmugge