Verlieren internationale Firmen das Interesse an Genf?

Für multinationale Firmen ist Genf derzeit offenbar nicht mehr besonders attraktiv: In den letzten zwei Jahren hat sich kein einziges solches Unternehmen mehr im Kanton niedergelassen.

Wasserfontäne in Genf.
Bildlegende: Wasserfontäne in Genf. Keystone

Mitverantwortlich seien die jüngsten politischen Entscheide, sagt Patrick Schriber, der Vizepräsident der Gruppierung multinationaler Unternehmen. Etwa das "Ja" zur Abzockerinitiative oder zur Zuwanderungsinitiative.

Autor/in: Thomas Gutersohn, Redaktion: Karin Britsch