«Viele Verdingkinder haben ihr Geld nie gesehen»

Verdingkinder gehören zu einem dunklen Kapitel der Schweizer Geschichte. Sie mussten hart arbeiten, wurden ausgenutzt und oft misshandelt. Geld haben sie kaum verdient und was auf Sparheften für sie bereitlag, haben viele später nie bekommen.

Das Bild zeigt rund zwei Dutzend ehemalige Verdingkinder vor dem Bundeshaus, sie halten Kinderfotos von sich in den Händen.
Bildlegende: Ehemalige Verdingkinder - Ende März 2014 forderten sie auf dem Bundeslpatz eine finanzielle Entschädigung. Keystone

Darüber hat die Sonntagspresse berichtet. Offenbar hat die Vormundschaft Verdingkinder bestohlen oder Banken haben ihre Konti, die nachrichtenlos waren, einfach aufgehoben.

Walter Zwahlen ist Präsident des Vereins Netzwerk Verdingt, der sich für die Aufarbeitung der Geschichte von Verdingkindern einsetzt. Er erläutert, wie oft das vorgekommen ist.