Volvo ist vom Sterbebett auferstanden - mit chinesischer Hilfe

Die Rede war von einem Ausverkauf der Heimat, als jüngst bekannt wurde, dass chinesische Unternehmen gleich zwei Schweizer Traditionsunternehmen kaufen wollen: Syngenta und Sigg.

Volvo-Chef Hakan Samuelsson im März 2015 am Genfer Autosalon.
Bildlegende: Volvo-Chef Hakan Samuelsson im März 2015 am Genfer Autosalon. Keystone

Genau gleich hat es in Schweden getönt, als 2010 die traditionsreiche Automarke Volvo an einen chinesischen Investor verkauft wurde. Matthias Heim von der SRF4News-Redaktion hat sich schlau gemacht und erklärt im Gespräch, wie gut es Volvo heute geht.

Autor/in: Hans Ineichen, Redaktion: Hans Ineichen