Vorsorglicher Impf-Stopp in Pakistan

Eigentlich sollten in Pakistan bis Ende nächsten Jahres über 30 Millionen Kinder gegen Kinderlähmung geimpft werden. Doch jetzt hat die Weltgesundheits-Organisation WHO die Impf-Kampagne abgebrochen.

Ein Kind wird in Peshawar gegen Polio geimpft
Bildlegende: Ein Kind wird in Peshawar gegen Polio geimpft Keystone

Grund ist der grosse Widerstand gegen die Impf-Aktion in Pakistan. Gestern wurden mehrere WHO-Mitarbeiter getötet, und auch heute gab es gezielte Attacken gegen WHO-Helfer.

Die Impf-Aktion werde aber bald fortgesetzt, sagt Südasien-Korrespondentin Karin Wenger.

Autor/in: Rino Curti