Währungsfonds tadelt Ungarn

Der IWF warnt die Wirtschaftspolitik der ungarischen Regierung. Wenn Ungarn so weitermache, komme das Land nicht aus der Rezession heraus.

Ungarns Ministerpräsident Orban empfängt im Juni 2011 Chinas Premier Wen Jiabao
Bildlegende: Ungarns Ministerpräsident Orban empfängt im Juni 2011 Chinas Premier Wen Jiabao Keystone

Was macht Ungarn aus Sicht des Währungsfonds falsch? Wir haben unseren Korrespondenten Marc Lehmann gefragt.

Moderation: Hans Ineichen, Redaktion: Andreas Lüthi