Waffenruhe in Syrien retten: «Opposition will Zugeständnisse»

Die Friedensgespräche für Syrien sind eingefroren, die Waffenruhe wird gebrochen. US-Aussenminister Kerry versucht zu retten, was zu retten ist. Und über's Wochenende hat die wichtigste syrische Oppositionskraft in Istanbul beraten. SRF-Nahostkorrespondent Philipp Scholkmann über die Ergebnisse.

Menschen prangern mit Plakaten Angriffe auf syrische Stadt Aleppo an.
Bildlegende: Protest gegen die Angriffe auf Aleppo (1. Mai). Reuters

Autor/in: Susanne Schmugge, Redaktion: Susanne Schmugge