Wahlen in Syrien: «Ein Signal Assads an die Welt»

In Syrien wird am Mittwoch ein neues Parlament gewählt. Mitten im Krieg also veranstaltet Machthaber Baschar al-Assad Wahlen. Und das obwohl in vielen Teilen des Landes gekämpft wird - trotz Waffenstillstand. Die Opposition bezeichnet diese Wahl denn auch als Farce.

Eine russische Delegation zu Besuch bei Syriens Präsident Assad.
Bildlegende: Eine Delegation aus Russland ist zu Besuch bei Präsident Assad - vor den Parlamentswahlen in Syrien. Keystone

SRF-Nahostkorrespondenten Philipp Scholkmann sagt: Diese Wahlen seien ein politisches Signal an die Gegner und an die Welt.

Autor/in: Susanne Schmugge, Redaktion: Tina Herren