Wahlkampf in Australien mit sexistischem Unterton

Am 14. September finden in Australien Parlamentswahlen statt. Je näher der Termin rückt, desto gehässiger wird der Wahlkampf. Vor allem hat er eine immer stärker sexistische Note.

Wahlkampf mit sexistischer Note: vorallem Premierministerin Julia Gillard wird beschimpft.
Bildlegende: Wahlkampf mit sexistischer Note: vorallem Premierministerin Julia Gillard wird beschimpft. keystone

Premierministerin Julia Gillard muss sich immer krassere Beschimpfungen gefallen lassen und scheint für manche Medien quasi Freiwild zu sein.
Australien-Korrespondent Urs Wälterlin über Wahlkampf in einem Land, in dem sich die Männer offenbar noch immer nicht damit abfinden können, dass sie eine Frau an der Spitze der Regierung haben.