Wahlkampf in Jordanien: Flüchtlinge sind ein Tabuthema

Jordanien wählt am Dienstag ein neues Parlament - dasjenige Land also, das sich inmitten von Kriegs- und Spannungsgebieten befindet. Allein aus den Nachbarländern Syrien und Irak hat Jordanien Hunderttausende von Flüchtlingen aufgenommen.

Wahlen in Jordanien: Zu sehen sind Plakate in der Hauptstadt Amman, die das Strassenbild zieren.
Bildlegende: Anstehende Wahlen in Jordanien: Eindrücke aus der Hauptstadt Amman. Keystone

Allerdings: das Thema Flüchtlinge spielt im Wahlkampf keine Rolle, es ist ein Tabu, sagt Anja Wehler-Schöck von der Friedrich-Ebert-Stiftung in Amman.

Autor/in: Daniel Eisner