Wein: Der Spitzenjahrgang liegt in Reichweite

Die Schweizer Winzer hoffen auf einen aussergewöhnlichen Weinjahrgang 2015. Und dazu haben sie auch allen Grund: Die aktuelle Hitzewelle kommt ihnen entgegen. Die Trauben reifen früher als in einem durchschnittlichen Jahr. Natürlich muss das Wetter auch bis zur Ernte mitspielen.

Reben stehen in Reih und Glied, dahinter scheint die Sonne.
Bildlegende: Hoffen auf einen wettertechnisch gelungenen Endspurt. Keystone

Die frühe Traubenreife ist schon einmal die halbe Miete. Jean-Laurent Spring leitet die Forschungsgruppe Weinbau bei Agroscope in Pully. Im Gespräch erklärt er, was es jetzt noch braucht für einen Jahrhundert-Jahrgang.

Autor/in: Roger Aebli, Redaktion: Philippe Chappuis