Welcher Kanton soll wie viel bezahlen?

  • Dienstag, 17. März 2015, 7:47 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 17. März 2015, 7:47 Uhr, Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 17. März 2015, 8:47 Uhr, Radio SRF 4 News

Noch ist keine Einigung abzusehen: Die reicheren Kantone wollen weniger in den Finanzausgleich bezahlen - die schwachen Kantone wehren sich gegen diese Kürzung. Heute berät der Ständerat das Geschäft - vorab haben zwei Parlamentarier im «Politikum» diskutiert.

Brigitte Häberli (CVP) und Pirmin Schwander (SVP) im Studio.
Bildlegende: Brigitte Häberli (CVP) und Pirmin Schwander (SVP) diskutieren über den Finanzausgleich.

Es ist inzwischen ein hitziger Streit: Wie viel sollen die reichen Kantone den schwachen (armen) Kantonen bezahlen? Kantone wie Schwyz, Zug oder Zürich wollen weniger in den Finanzausgleich einzahlen. Denn das Ziel des Finanzausgleichs sei erreicht. Alle Kantone hätten genügend finanzielle Mittel.

Das passt den schwachen Kantonen nicht - sie wollen die Beiträge nicht ändern. Heute befasst sich der Ständerat zum zweiten Mal mit dem Thema.

CVP-Ständerätin Brigitte Häberli vertritt den Kanton Thurgau, ein Kanton, der Geld erhält. SVP-Nationalrat Pirmin Schwander kommt aus Schwyz, einem Kanton, der Geld in den Finanzausgleich einzahlt.

Moderation: Lukas Mäder, Redaktion: Lukas Mäder