Wie ein paar Wiler die Kunstsprache Esperanto retten wollen

Esperanto! So heisst die wohl bekannteste Kunstsprache. Die Zahl der Menschen, die sie beherrschen, nimmt stetig ab. Gepflegt wird die Kunstsprache bei uns noch in der Ostschweiz, im Esperanto-Club in Wil. Der Club wird nun 50 - Ostschweiz-Korrespondent Sascha Zürcher hat ihn besucht.

Ein paar Leute sitzen um einen Tisch mit einer Esperanto-Fahne.
Bildlegende: Mitglieder des Esperanto-Club im st. gallischen Wil.

Autor/in: Sascha Zürcher