«Wie stark der Meeresspiegel steigt, kann man nicht beziffern»

Wissenschaftler hatten bisher immer angenommen, dass im Schnee unter dem Grönländischen Eisschild Schmelzwasser aufgefangen wird und dort wieder gefriert. Jetzt zeigen Forschungen aus Dänemark, den USA und der Universität Zürich aber ein anderes Bild.

Schmelzwasser fliesst über den Grönländischen Eisschild.
Bildlegende: Die Forschungen lassen nur Aussagen über ein Teilgebiet des Eisschilds zu. Keystone

Demnach kann die Schneeschicht weniger Schmelzwasser auffangen als angenommen. Mehr Schmelzwasser fliesst in den Ozean. Der Glaziologe Horst Machguth von der Uni Zürich erläutert die Forschungsergebnisse.

Autor/in: Roger Aebli, Redaktion: Susanne Stöckl