«Wir haben nicht die nötigen Mittel gegen Dschihadisten»

Allein aus Winterthur sind bereits 6 Personen in den sogenannten Dschihad nach Syrien und Irak gezogen. Die Vermutung liegt nahe, dass sich in Winterthur eine Zelle der Terrormiliz IS befindet. Was aber können die Behörden machen, wenn sie in ihrer Gemeinde Hinweise auf Dschihadisten haben?

Kurt Fluri, weisse Haare und schwarze Brille, dunkler Anzug und Krawatte (21. August 2015).
Bildlegende: Kurt Fluri sieht noch keine grosse Bedrohung durch Dschihadisten in Schweizer Gemeinden (21. August 2015) Keystone

Ein Gespräch mit Kurt Fluri, Solothurner FDP-Stadtpräsident und Präsident des Schweizerischen Städteverbandes.

Autor/in: Iwan Santoro, Redaktion: Miriam Knecht