«Wir würden die Lebensmittel nur unter Vorbehalten annehmen»

Der Lebensmittelhersteller Hilcona denkt darüber nach, die falsch deklarierten Pferdefleischprodukte an Bedürftige abzugegeben. Die Organisation Schweizer Tafel sammelt Lebensmittel für Bedürftige.

Hauptsitz des Lebensmittelverarbeiters Hilcona in Schaan, Lichtenstein.
Bildlegende: Hauptsitz des Lebensmittelverarbeiters Hilcona in Schaan, Lichtenstein. Keystone

Geschäftsführerin Daniela Rondelli erklärt, unter welchen Umständen sie die Produkte annehmen würde.

Autor/in: Urs Gilgen, Redaktion: Brian Ruchti