Zentralafrika: «Die Menschen haben Angst, sich frei zu bewegen»

In der Zentralafrikanischen Republik kam es am Wochenende erneut zu Massakern durch christliche und muslimische Milizen. Allein in der Hauptstadt Bangui sind in den letzten Tagen gegen Tausend Menschen getötet worden. Entsprechend gross ist die Angst der Menschen.

Behelfsmässiger Flüchtlingscamp in der Zentralafrikanischen Republik-
Bildlegende: Behelfsmässiger Flüchtlingscamp in der Zentralafrikanischen Republik- Keystone

Rund 4 Stunden von Bangui entfernt liegt die kleine Stadt Bossangoa. Dort arbeitet Wiebke Kessler als Pflegefachfrau von Medecins Sans Frontières. Im Gespräch schildert sie, was für ihr Krankenhaus derzeit die grössten Herausforderungen seien.

Autor/in: Anna Lemmenmeier, Redaktion: Urs Gilgen