Zentralafrikanische Republik: «Es herrscht Anarchie»

Frankreich schickt 1'000 Soldaten in die Zentralafrikanische Republik. Sie sollen für 6 Monate die Friedenstruppen der Afrikanischen Union unterstützen.

Militärkonvoi in der Zentralafrikanischen Republik.
Bildlegende: Militärkonvoi in der Zentralafrikanischen Republik. Keystone

In Zentralafrika herrschen Gewalt und Chaos, nachdem das Rebellenbündnis Seleka im März den Staatspräsidenten François Bozizé gestürzt hat.
SRF-Afrika-Korrespondent Patrik Wülser ist soeben aus der Zentralafrikanischen Republik zurückgekehrt. Im Land gebe es keinerlei staatliche Strukturen mehr, sagt er.

Autor/in: Simone Weber, Redaktion: Daniel Fritzsche