«Zur Abschreckung»: Todesstrafe für chinesischen Whistleblower

In China soll ein Computertechniker 150'000 vertrauliche Dokumente weitergereicht haben. Dafür soll er nun mit seinem Leben bezahlen. Informationen von unserem China-Korrespondenten Martin Aldrovandi.

Ein chinesischer Polizist mit einem Gewehr beobachtet eine Hinrichtung im Jahr 2002.
Bildlegende: «Amnesty International» schätzt, dass die chinesische Regierung jährlich mehrere tausend Menschen hinrichtet. – Im Bild ein chinesischer Polizist während eines Schauprozesses im Jahr 2002. Keystone

Moderation: Miriam Knecht