Zwei Monate nach Tropensturm Sandy - noch kein «courant normal»

Zwei Monate ist es her, seit der Tropensturm «Sandy» eine Spur der Verwüstung hinterlassen hat. Die Karibik und Teile der USA wurden zum Teil stark in Mitleidenschaft gezogen.

Zerstörte Häuser nach Sandy
Bildlegende: Zerstörte Häuser nach Sandy Keystone

Mehr als 250 Menschen starben im Sturm, und es entstand ein Sachschaden von über 60 Milliarden Dollar.  In den USA waren vorallem die beiden Ostküsten-Staaten New Jersey und New York betroffen.

Langsam kehrt der Alltag in die Katastrophengebiete zurück - aber «courant norma»l herrsche noch lange nicht, sagt unsere Mitarbeiterin in den USA, Ruth Wittwer im Gespräch mit Matthias Heim.

Autor/in: Matthias Heim