Zwischen den Schlagzeilen: Die wirtschaftliche Krise in Italien

Mit der Wahl von Enrico Letta zum Ministerpräsidenten ist in Italien Ende April eine lange Phase politischer Blockade zu Ende gegangen. Nicht dass jetzt alles wieder wie am Schnürchen laufen würde in der italienischen Politik, aber mindestens hat das Land eine funktionierende Regierung.

Auch der italienische Autohersteller Ferrari litt zuletzt unter der Wirtschaftskrise.
Bildlegende: Auch der italienische Autohersteller Ferrari litt zuletzt unter der Wirtschaftskrise. Keystone

Italiens Regierung muss sich vor allem der wirtschaftlichen Krise annehmen, oder müsste. Denn Italiens Wirtschaft geht es schlecht. Wir haben darüber mit unserem Korrespondenten in Rom gesprochen.

Massimo Agostinis berichtet über die Auswirkungen der politischen Blockade auf die italienische Wirtschaft, beschreibt wie dramatisch die wirtschaftliche Situation in Teilen Italiens ist und wo die Wurzeln der Misere der Wirtschaft liegen.

Autor/in: Hans Ineichen, Redaktion: Barbara Peter