Nach der Saison ist vor der Saison

2017, Folge 4

  • Freitag, 8. Dezember 2017, 20:05 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 8. Dezember 2017, 20:05 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Samstag, 9. Dezember 2017, 2:30 Uhr, SRF 1
    • Samstag, 9. Dezember 2017, 14:55 Uhr, SRF 1
    • Sonntag, 10. Dezember 2017, 5:10 Uhr, SRF 1

«SRF bi de Lüt – Hüttengeschichten» ist zu Gast auf der Walliser Bietschhornhütte, im Engadin auf der Jenatschhütte und im Berner Oberland auf der Gspaltenhornhütte. Eine anstrengende, aber spannende Saison neigt sich dem Ende zu. Für die Hüttenwartinnen und -warte die Zeit, ein Resumé zu ziehen.

Mit nur gerade 22 Schlafplätzen in einem Massenschlag gehört die Bietschhornhütte im Lötschental zu den kleinsten Hütten der Schweizer Alpen. Kein Strom, keine Heizung und das auf 2565 Meter über Meer. Die erste Saison auf der Walliser Hütte geht dem Ende entgegen. Yann muss sich um einen Job während der Wintermonate kümmern, wenn die Hütte geschlossen ist. Finanziell ist die junge Familie nicht auf Rosen gebettet. Nichts desto trotz, auch 2018 wollen sie auf den Berg.

Schon zum sechsten Mal starten Claudia Drilling und Fridolin Vögeli kurz ‘Fridli’ in die Sommersaison auf der Jenatschhütte. Die beiden sind ein eingespieltes Team, Hüttenwarte mit Leib und Seele. Der September wird grossmehrheitlich verregnet und verschneit. Die 4000 Übernachtungen, das grosse Ziel der beiden, sind weit weg. Kurzerhand entschliessen sie sich die Saison auf unbestimmte Zeit zu verlängern. Eine goldrichtige Entscheidung.

Im Berner Oberland starten die Schwestern Cornelia und Petra Wyssen ins Abenteuer SAC Hütte. Auf der Gspaltenhornhütte zuhinterst im Kiental wollen sich die einheimischen Schwestern beweisen. Die erste Saison hat Spuren hinterlassen. Die beiden sind müde und wollen ins Tal. Zuerst muss aber noch das Problem der defekten Solaranlage geklärt werden, sonst beginnt auch die nächste Saison mit grossen Problemen.

bolo