Das grosse Finale 2012

2012

Im Finale geht es nicht nur um den Titel der «Landfrauenköchin 2012», sondern auch um Teamworkt. Also, liebe Landfrauen: an die Töpfe! Nach Rezepten der Spitzenköchin Käthi Fässler wird im Restaurant «Schnuggenbock» gekocht.

Sieben Landfrauen aus verschiedenen Regionen haben während sieben Wochen Einblicke in ihr Leben und ihre Kochtöpfe gewährt. Als Höhepunkt jeder Sendung hat eine Landfrau für die anderen sechs gekocht und ein dreigängiges Festessen serviert. Die geladenen Gäste haben das Menu nicht nur genossen, sondern auch bewertet. Die Landfrau, die zur «Landfrauenköchin 2012» gekürt wird, hat folglich nicht nur punkto Kochen überzeugt, sondern auch als kreative Gastgeberin.

Aber es geht im Finale nicht nur um den Titel der «Landfrauenköchin 2012», sondern auch um eine überraschende Aufgabe, bei der Teamwork gefragt ist: für jeden der 3 Gänge fehlen den Köchinnen noch Zutaten, die sie erst noch beschaffen müssen. Danach heisst es für unsere Landfrauen: An die Töpfe! Nach Rezepten der Spitzenköchin Käthi Fässler wird im Restaurant «Schnuggenbock» gekocht. Auch wenn es «nur» noch um die Ehre geht. Eine strenge Jury verkostet das Gebotene.

Moderator Nik Hartmann begleitet die Landfrauen während des Finals und ruft die «Landfrauenköchin» des Jahres 2012 unter dem Jubel der Familien und Fans aus. Im Jahr 2012 gewinnt Esther Kempf aus Uri den Kochwettbewerb.

Beiträge