Elsbeth Mathis aus Bottmingen BL

2015

Die zweitletzte Reise führt die Landfrauen auf den Hof Brändelistal. Elsbeth Mathis und ihr Mann Toni führen den Hof auf dem Bottminger Bruderholz. Ihre beiden Söhne Sämi und Roman, zwei Angestellte und ein Lehrling unterstützen sie dabei.

Der Kürbisanbau und die Blumenfelder zum Selberpflücken sind die wichtigsten Betriebszweige. Rund um den Hof ist einiges los: Kühe, Hühner, Katzen, Esel, Wollschweine, Enten, Pfauen und Hofhund Päuli beleben das Anwesen.

Für das Landfrauenessen möchte Elsbeth ausschliesslich Produkte vom eigenen Hof verwenden. Sie und ihre Familie essen gerne scharf. So ist es selbstverständlich, dass auch im eigenen Garten Peperoncini gedeihen. Diese kleinen, scharfen Chilis möchte Elsbeth auch für das Landfrauenznacht nutzen. Dabei ist sie sich nicht so sicher, wie viel es von der Chilischote für die Landfrauen verträgt. Beim Hauptgang, dem Trio vom Wollschwein, überlässt sie den Frauen die Entscheidung, welches das beste Stück ist. Es gibt ein Carré, ein Kotelett und eine Minibratwurst und dazu Kürbisstock.

Beiträge

Artikel zum Thema