Frozen Joghurt, Haselnusscrumble und «Ämmitaler Nidlechueche»

Dessert von Christa Krähenbühl

Desertteller.

Bildlegende: Frozen Joghurt mit warmen Himbeeren, Haselnusscrumble und «Ämmitaler Nidlechueche». SRF/Ueli Christoffel

für 4 Personen

Haselnusscrumble

  • 30 g Butter, flüssig
  • 80 g Haselnüsse, grob gehackt
  • 2 EL Rohzucker
  • ¼ TL Zimt
  • 1 Prise Kardamom, gemahlen

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Ein Backblech mit Backreinpapier belegen.

Butter in einer Pfanne bei kleiner Hitze wärmen bis sie flüssig ist, von der Herdplatte nehmen. Nüsse, Rohzucker, Zimt und Kardamom zugeben und mischen. Crumble auf dem Blech ausstreichen und kurz vor dem Servieren 12 Min. knusprig backen.

Himbeeren

  • 400 g Himbeeren, frisch
  • 1-2 EL Zucker
  • 1 EL Zitronensaft

Kurz vor dem Servieren Himbeeren, Zucker und Zitronensaft in eine Pfanne geben, mischen und kurz erwärmen.

Garnitur

  • Blüten / Blütenblätter je nach Saison (Gänseblümchen, Kapuziner, Veilchen)
  • Himbeeren

Servieren

Frozen Joghurt ca. 1 Std. vor dem Servieren in den Kühlschrank stellen. In einen Spritzsack füllen und in kleine Gläser dressieren. Die lauwarmen Himbeeren in Gläschen anrichten. Das Haselnusscrumble in Schälchen anrichten. Den lauwarmen Nidlechuchen auf einen Teller anrichten. Je Person ein Frozenjoghurt, Himbeeren, Haslenusscrumbel und Nidlechueche auf einem Dessertteller /-platte anrichten. Mit essbaren Blüten ausgarnieren.

Rezept als PDF

Sendung zu diesem Artikel