Siedfleisch nach Lotti Art

Hauptgang von Lotti Baumann

Hauptgang von Lotti Baumann.

Bildlegende: Siedfleisch nach Lotti Art. SRF

Zutaten

  • 1½ kg Rindfleisch zum Sieden (Federstück, Brustkern oder Hohrücken)
  • je 2-3 Knochen und Markbeine
  • 1 Zwiebel, mit Schale (wegen der Farbe)
  • 1 Zwiebel, mit Schale besteckt mit Lorbeer und Nelke
  • 2-3 Pfefferkörner
  • eine Prise Safran
  • 2 Lauchstengel, in groben Stücken
  • 3-4 Rüebli, in groben Stücken
  • ½ Sellerieknolle, in groben Stücken
  • 1 kleiner Wirz, in groben Stücken

Alle Zutaten, ausser das Fleisch in einem grossen Topf mit 3-4 Liter Wasser aufkochen. Ca. 30 Minuten kochen lassen, dabei immer wieder den Schaum mit einer Kelle abschöpfen. Fleisch in die kochende Bouillon geben, Hitze reduzieren und Fleisch in der Bouillon 2 bis 2½ Stunden ziehen lassen.

Zum Servieren Fleisch in Tranchen schneiden und mit der Frühlingszwiebelsauce und Bratkartoffeln (siehe Rezepte unten) servieren.

TIPP: Die Gemüsebouillon kann als Suppe serviert oder bis zu 2 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Frühlingszwiebelsauce

  • 2-3 Frühlingszwiebeln, gehackt
  • etwas Pepperoncini, fein geschnitten, nach Belieben
  • etwas Butter
  • etwas Mehl
  • 2dl Gemüsebouillon
  • etwas Senf, Pfeffer, frische Kräuter, zum Würzen

Die Frühlingszwiebeln mit dem Pepperoncini in etwas Butter in einer Bratpfanne anziehen lassen, mit etwas Mehl bestäuben und mit der Bouillon ablöschen. Kurz leicht eindicken lassen und mit Senf, Pfeffer und den frischen Kräutern würzen.

Bratkartoffeln

  • 6 mittelgrosse, junge Kartoffeln
  • etwas Butter
  • Salz
  • frische Kräuter, gehackt

Die Kartoffeln im Dampfkochtopf zu «Gschwellti» garen, abkühlen lassen und schälen. In Scheiben schneiden und in etwas Butter goldgelb anbraten. Leicht salzen und zum Schluss mit den Kräutern bestreuen.