Gitzischlegel mit Appenzeller Alpenbitter

aus der Sendung vom 3. August 2013 aus Herisau

Gitzischlegel.

Bildlegende: Gitzischlegel. FONA Verlag.

Zutaten

  • 1 Gitzischlegel, ca. 800g
  • 25 g GU Fleischgewürz
  • 100 g Appenzeller Alpenbitter

Grillmarinade:

  • 50 g Appenzeller Alpenbitter
  • 50 g Waldhonig
  • 50 g Senf mild (blau)
  • 10 g GU s’Aroma
  • 5 g Knoblauch frisch gepresst

Zubereitung

  1. Alle Zutaten für die Grillmarinade gut vermengen.
  2. Den Gitzischlegel am Schenkelknochen mit einem Messer rundherum anlösen, so dass der Knochen sauber ist.
  3. Den Schlegel mit dem Gewürz gut einreiben, den Appenzeller Alpenbitter dazu geben und in einer Klarsichtfolie gut verschlossen einpacken. Im Kühlschrank 24 Std. in der Marinade ziehen lassen.
  4. Das Fleisch 2 Std. vor dem Grillieren aus dem Kühlschrank nehmen und im vorgeheizten Grill bei 200°C indirekt grillieren, bis die Kerntemperatur von 85°C erreicht ist.
  5. Während dem Grillieren mit der Grillmarinade mehrmals marinieren.
  6. Aus dem Grill nehmen und den Gitzischlegel vor dem Anschneiden ca. 6 Minuten mit Alufolie abgedeckt ruhen lassen.

Rezept als PDF