Rolf Röllin

2017

Für das vierte Essen kommt die «Männerküche»-Runde nach Neuheim im Kanton Zug.

Rolf Röllin wohnt hier mit seiner Familie. Tagsüber arbeitet er als Polizist in der Einsatzleitzentrale der Zuger Polizei. Er nimmt unter anderem Anrufe auf die Nummer 117 entgegen. Nach Feierabend bekocht er gerne seine Familie. Ehefrau Erika freut's, wenn ihr der ehemalige Metzger am Abend das Kochen abnimmt. Yana, 8, mag am liebsten «Daddys Spaghetti». Die vierjährige Lara isst gerne «Härdöpfelstock».

Für die Mütter seiner Kochkonkurrenten hat Rolf ein bodenständiges Menü zusammengestellt: Eine Safran-Lauchcrèmesuppe zur Vorspeise und einen Hackbraten mit Kartoffelstock zum Hauptgang. Als Dessert setzt er auf eine Trilogie aus Zabaione, Lebkuchen und Fruchtsalat. Rolf mag keinen Stress; darum startet er mit den Vorbereitungen für sein Essen in aller Frühe. Doch plötzlich hat er zu viel Zeit. Diese totzuschlagen, ist nicht ungefährlich.

Artikel zum Thema