Renzo Bomio aus Hünenberg ZG

2018

Im Finale der Männerküche lädt Renzo Bomio seine Konkurrenten nach Hünenberg im Kanton Zug ein. Dort lebt er mit seiner Frau Esther, den sechs Bernhardinerhunden und einem Pyrenäenberghund in einem umgebauten Bauernhaus, dem «Hundezwinger mit Familienanschluss», wie er es selbst beschreibt.

Renzo Bomio, aufgewachsen in Bellinzona, ist im Herzen Tessiner geblieben. Er versprüht Schalk und Charme, und obwohl er seit mehr als 40 Jahren in der Deutschschweiz lebt, spricht er mit leichtem Akzent. Renzo kam als junger Zahntechniker über den Gotthard, lebte einige Jahre in Zürich, wo er seine Leidenschaft für das Kochen entdeckte. Für seine Kollegen im Studentenwohnheim kochte er regelmässig Tessiner Spezialitäten.

Einen Tessiner Abend hat er auch für die fünfte und letzte Sendung «SRF bi de Lüt – Männerküche» vorgesehen. Polenta mit Gorgonzolafüllung und Risotto mit Kalbshaxen sind Teil des Menüs. Zum Dessert serviert er Kastanienkuchen.

In seiner Küche scheint Renzo nichts aus der Ruhe zu bringen. Einzige Knacknuss: der etwas lange Weg von seiner Küche in die Stube der Nachbarn, wo er das Essen serviert. Eine tragbare Wärmebox soll hier Abhilfe leisten. Doch genau diese bringt Renzo fast zur Verzweiflung. Ob die Männerrunde davon etwas bemerken wird?

Artikel zum Thema