Bertas Älplermakkaroni

Wochenrezept von Berta Gisler

Älplermakkaroni in der Auflaufform.

Bildlegende: Älplermakkaroni. SRF

Älplermakkaroni

  • 800 g Kartoffeln
  • 500 g Makkaroni von De Cecco
  • 5 Zwiebeln, mittelgross
  • genügend Butter
  • 500 g geriebene Käsemischung aus Appenzeller, Gruyère und Raclette
  • 5 dl Vollrahm

Bouillon im grossen Kochtopf aufkochen. Wenn das Wasser sprudelt, die Makkaroni dazu geben und 6 Min. im Wasser ziehen lassen. Danach die gewaschenen, geschälten und grob geschnittenen Kartoffeln hinzugeben und zusammen ca. weitere 8 Min. weiterkochen, bis die Teigwaren und Kartoffen schön gut im Biss sind.

In der Zwischenzeit kann die „Zwiebelschweize“ aufbereitet werden. Die Zwiebeln fein schneiden und in der Butter dünsten, bis diese hellbraun sind. Die Zwiebeln immer wieder rühren, aufpassen, dass diese nicht anbrennen. Daher ist es wichtig, dass genügend Butter verwendet wird. Die Zwiebeln müssen schwitzen in der Butter, nicht brennen!!

Danach die Bouillon abgiessen und auf die Seite stellen. Die Makkaroni/Kartoffelmischung in einer Gratinform aufschichten und abwechslungsweise immer wieder mit der geriebenen Käsemischung bestreuen. Optimal sind zwei Lagen. Rest der Käsemischung zum Schluss noch aufbewahren. Am Schluss den Rest der Käsemischung oben gut verteilen, bevor die Zwiebeln darüber verteilt werden.

Wenn die Zwiebeln schön hellbraun geschwitzt sind, mit ca. 5 dl Vollrahm ablöschen, nochmals kurz aufköcheln und dann über den Käse verteilen, danach die Gratinform für ca. 10 Min. in den 220°C vorgeheizten Ofen.

Apfelmus

  • 1 kg Äpfel, vorzugsweise Boskop oder Topaz oder beide zusammen
  • wenig Zucker
  • 1 Vanillestange
  • Bio-Zitronenschale, geraffelt
  • Zimt
  • 0.5-1 dl Schlagrahm

Die Äpfel schälen, in Schnitze schneiden und in einer Pfanne mit wenig Wasser auf mittlerer Stufe aufkochen und mit ganz wenig Zucker bestreuen, etwas Zitrone darüber und mit einer Vanillestange zusammen weichkochen. Nach dem Kochen die Vanillestange entnehmen und die Äpfel pürieren, dann auskühlen lassen. Vor dem Servieren mit etwas fein geraffelter Bio-Zitronenschale und etwas Zimt und wenig Schlagrahm verfeinern und abschmecken. Kühl stellen.

Servieren

Wenn die Zwiebeln schön hellbraun geschwitzt sind, mit ca. 5 dl Vollrahm ablöschen, nochmals kurz aufköcheln und dann über den Käse verteilen, danach die Gratinform für ca. 10 Min. in den 220°C vorgeheizten Ofen. Gratinform herausnehmen und mit dem Apfelmuus zusammen servieren.

Sendung zu diesem Artikel