Elias Bartlome – Kreativ und exakt!

Das Finale steht an! Wenn Elias Bartlome gewinnen will, muss er alles in die Waagschale werfen. Und genau das hat der 38-jährige Personalberater und Biobauer vor.

Mit dem Bürgermeister- oder Pastorenstück vom eigenen Bio-Charolais Rind, geschmort im Erdloch will Elias seine Mitstreiter um den Titel in Grund und Boden kochen. Nur, einfach ist das nicht. Die Temperatur im Erdloch ist nicht kontrollierbar – ein Blindflug also. Überhaupt ist Fleisch Trumpf. Zur Vorspeise gibt‘s selbstgemachte Ochsenschwanzravioli auf den Tisch. Auch das ist eher selten und gewagt.

Beim Kochen ist Elias kreativ und exakt. Zählt im Alltag die Geschwindigkeit und der Nährwert, achtet der Hobbykoch bei Festessen auf die Regionalität der Produkte und viel Raffinesse.

Seit vier Jahren wohnt er nun mit seiner Partnerin Judith und den drei Kindern auf dem Bauernhof in Utzenstorf im Kanton Bern. Hier ist ständig was los. Sei es die Kinderbetreuung, die sich das Paar teilt, das Arbeiten im Stall mit den Charolais Kühen oder sein Job als Headhunter in Bern – mit Anzug und Krawatte. Alles unter einen Hut zu bringen ist alles andere als einfach. Und trotzdem findet Elias immer mal wieder ein Zeitfenster um in seiner alten Heimat Bern mit Freunden einen Whisky zu trinken. Diesen edlen Saft trinkt er auch zum Kochen. Ein alter Brauch von kanadischen Freunden.

Führt das im Erdloch geschmorte Bürgermeisterstück Elias Bartlome zum Sieg, oder pokert er zu hoch?

Beiträge