Philipp Kunz

Philipp Kunz ist ein «Basler Bebbi» aus dem Lehrbuch: Fasnächtler und FCB-Fan. Vor Jahren steckten die Stacheln eines Giftfisches in seinem Zeh. Philipp aus Münchenstein übt nun verspätete Rache an der Spezies und serviert sie seinen Mitstreitern – zum Hauptgang, notabene.

Video ««Männerküche»: Philipp Kunz» abspielen

«Männerküche»: Philipp Kunz

1:19 min, vom 22.4.2013

Steckbrief:

  • Mein Vorname, Name, Spitzname:Philipp Kunz, Phil
  • Ich wohne in: Münchenstein
  • Mein Beruf: Projektmanager Telekommunikationsunternehmen
  • Familie, Kinder? 1 Sohn, 1 Tochter
  • Mein Lieblings-Superheld aus Kindertagen ist: Popeye
  • Ich esse am Liebsten: Lammgigot vom Grill oder Hörnli mit Ghackts
  • Das esse ich gar nicht gern: Kefen
  • Ich koche am Liebsten: Ich grilliere am Liebsten... ganze Fische oder ein grosses Stück Fleisch, z.B. ein Gigot, ganzes Nierstück, Koteletts am Stück
  • Ich koche/backe gar nicht gern: Kuchen
  • Mein Kochvorbild ist: meine Mutter
  • Ich kann nicht kochen ohne mein/e: KAI-Messer
  • Auf meiner Kochschürze müsste folgender Schlachtruf stehen: Vorsicht, Mann am Herd, bitte Abstand halten!
  • Dieses Musikstück motiviert mich beim Kochen: «Bobby Brown» von Frank Zappa

Rezepte «Männerküche»

Sendung zu diesem Artikel