Safran Lauchcremesuppe

Vorspeise von Rolf Röllin

Vorspeisenteller.

Bildlegende: Safran Lauchcremesuppe. SRF/Ueli Christoffel

für 4 Personen

Speckbrötli (für 4 Brote)

  • 90 g Speckwürfelchen
  • ½ Zwiebel
  • 200 g Ruchmehl
  • ½ TL Salz
  • 10 g Frischhefe
  • 2 dl Wasser, lauwarm

Speckwürfelchen ohne Fett in eine Bratpfanne geben und ca. 2 Minuten glasig braten, Zwiebeln zugeben und weitere 2 Min. braten. Aus der Bratpfanne nehmen und auf einem Haushaltspapier abtropfen und abkühlen lassen.

Mehl und Salz in eine Schüssel geben. Eine kleine Vertiefung bilden. Hefe mit wenig Wasser in einer Schüssel angerührt zugeben und mit einer Kelle wenig Mehl dazu mischen. Restliches Wasser zugeben und mit dem Mehl mischen. Teig zu einem weichen und glatten Teig kneten. Am Schluss Speck und Zwiebeln dazugeben, nochmals kurz kneten. Zugedeckt bei Raumtemperatur ums Doppelte aufgehen lassen.

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Teig in 4 gleich grosse Stücke teilen und mit bemehlten Händen zu kleinen Brötchen formen. Auf ein mit Backreinpapier belegtes Blech legen, mit wenig Wasser bestreichen, nochmals ca. 10 Minuten aufgehen lassen. Brötchen mit wenig Mehl bestäuben. Mit einem Messer übers Kreuz ca. 1 cm tief einschneiden.

In den Backofen schieben und bei 200 Grad ca. 25 Minuten backen.

Safran Lauchcremesuppe

  • 400 g Lauch
  • 1 EL Butter
  • 1 Zwiebel, gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, geschnitten
  • 6 dl Gemüsebouillon
  • 1 Briefchen Safranpulver
  • 2 dl Vollrahm
  • 4 Eigelb
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 2 EL gehackter Schnittlauch
  • 1TL Brotcroutons
  • ½ dl Schlagrahm für die Garnitur
  • Safranfäden

Lauch halbieren, waschen und in feine Streifen schneiden. Butter in einer grösseren Pfanne aufschäumen lassen. Lauchstreifen, Zwiebel und Knoblauch zugeben und 3 Min. dämpfen. Mit Gemüsebouillon ablöschen, aufkochen lassen und etwa 20 Minuten köcheln lassen. Mit dem Stabmixer pürieren. Safran beifügen, Rahm und Eigelb zusammen in einer Tasse verquirlen, unter Rühren zugeben und nur noch bis kurz vors Kochen bringen. Solange köcheln lassen, bis die Suppe cremig sein. Abschmecken mit Salz und Pfeffer.

Servieren
Die Suppe in vorgewärmte Suppenteller oder -tassen anrichten. Mit einem Rahmtupfer, Safran-fäden, Schnittlauch und Brotcroutons garnieren. Speckbrötli dazu anrichten.

Sendung zu diesem Artikel